< 1. Männer: Totalausfall in SVO Angriff
13.11.2018 12:02 Alter: 1 year
Kategorie: 1. Frauen

Dank Zwischenspurt zum Sieg

Handball – Sachsen-Anhalt-Liga, Frauen: SV Oebisfelde gewinnt 32:26 (16:16)


Josefin Meyer (links) erzielte insgesamt vier Treffer für die Damen


sta Oebisfelde. Mit dem am Ende klaren 32:26 (16:16)- Heimsieg gegen die SG Lok Schönebeck konnten die Frauen des SV Oebisfelde in der Sachsen-Anhalt-Liga ihren fünften Sieg in Folge einfahren. Brachte Franziska Dietz die SVO-Sieben schon nach 20 Sekunden in Führung, so lag man beim 1:2 (4.) schon hinten. Es entwickelte sich eine erste Halbzeit mit spannendem Verlauf. Konnte Lena Witzke zum 11:9 abschließen (18.), so kassierte der SVO gleich vier Gegentore zum 11:13 (20.). Mit einem 16:16 ging es in die Kabinen. Nach dem 19:21-Rückstand (38.) legten die Gastgeber einen Zwischenspurt ein. Denn nach neun Treffern in Folge zum 28:21 setzte sich der SVO entscheidend ab und sorgte auch für die Vorentscheidung (51.). „Ab der 40. Minute haben die Gäste ohne Wechselspieler immer mehr abgebaut und wir konnten einen deutlichen Sieg herauswerfen. In der ersten Halbzeit unterliefen uns aber zu viele Fehler“, fasste Christian Herrmann die Begegnung zusammen. • SV Oebisfelde: N. Gerlach, Hübe - Stöter, Sobeck (1 Tor), Brosig, Dietz (10), P. Gerlach (4), A. Müller (2), Schröder (2), Meyer (4), Franke (4), Malinowski (2), Witzke (3), Linhardt

Altmark-Zeitung: Jörg Staade