< 1. Frauen: Julia Hübe stark, SVO bekommt die Kurve
22.10.2018 08:11 Alter: 303 days
Kategorie: 2. Männer

2. Männer: Seiler-Schützlinge belohnen sich - 34:26

SVO II vs. Güsener HC 34:26 (16:12)


Alexander Keller (r.) ragte mit elf Treffern heraus.

Die junge Seiler-Sieben zeigte sich von Beginn an konzentriert und ließ keinen Zweifel aufkommen, dass man als Sieger vom Spielfeld gehen wollte. Nach der Gästeführung gelang Nils Oraschewski schnell der Ausgleich (2.), Kreisspieler Paul Breiteneder war danach gleich dreimal in Folge zum 5:2 erfolgreich (7.). Später explodierte Rückraumspieler Alexander Keller, der gleich vierfach zum 11:6 nachlegte (22.). Nach der Pause (16:12) drückten die Gastgeber weiter auf das Tempo, Felix Kleist (3) und Paul Breiteneder erhöhten auf 21:13 (37.). Damit waren alle Formalitäten geklärt, zumal die Oebisfelder ihrer Linie treu blieben und weiter konzentriert aufspielten. Beim 28:18 durch Niklas Müller (47.) betrug der Vorsprung erstmals zehn Tore. Erst nach dem 33:22 durch Julian Meinel (55.) schaltete man einen Gang zurück. So gelang den Gästen noch eine kleine Ergebniskosmetik, ehe der überragende Alexander Keller mit seinem elften Treffer den 34:26-Endstand erzielte.

SVO-Trainer Toni Seiler war richtig stolz auf seine Jungs: „Es war klar, das wir uns irgend wann belohnen. Aus einer starken Abwehr heraus, haben wir alles richtig gemacht. Einzig die Chancen müssen wir noch besser nutzen.“

• SV Oebisfelde II: Wehr, Stefani - Lachmann, Meinke, N. Müller (3), J. Meinel (1), Oraschewski (3), Mieth (1), Spychalski, Keller (11), K. Breiteneder (1), Kleist (7), E. Breiteneder (2), P. Breiteneder (5).

Quelle: Altmark-Zeitung 22.10.2018