< 2. Männer: Seiler-Schützlinge belohnen sich - 34:26
22.10.2018 08:38 Alter: 361 days
Kategorie: 1. Männer

1. Männer: Vogel trifft zum 23:22-Sieg

SVO @ USV Halle 23:22 (13:10)


Durch einen knappen 23:22 (13:10)- Auswärtssieg im Landesderby beim USV Halle haben die Handballer des SV Oebisfelde mit nunmehr 8:6-Punkten ihren Platz im Mittelfeld der Mitteldeutschen Oberliga gefestigt.

Nach ausgeglichenem Beginn hatten die Allerstädter eine starke Phase, in der Oliver Meinel, Alexander Vogel (2) und Daniel Schliephake mit vier Toren in Folge zur 6:3- Führung einnetzten (14.). Die Gastgeber nahmen eine Auszeit und wendeten in der Folge zur eigenen 9:8-Führung das Blatt (21.). Dann fing sich der SVO wieder und führte nach drei Toren in Folge durch Oliver Meinel, Tim Schroeter und Alexander Vogel zur Pause wieder mit 13:10.

Der Vorsprung sollte jedoch nicht lange halten, denn schnell glichen die Hallenser nach dem Wiederanpfiff zum 13:13 aus (34.). In der Folge entwickelte sich ein hartes Ringen, um jeden noch so kleinen Vorteil. Keine Seite konnte sich mehr absetzen, mehrfach wechselte die Führung. In der Schlussphase war es Tim Schroeter, der die Altmärker dreimal wieder nach vorn brachte. Der USV glich aber stets aus. Erst auf das 23:22 von Alexander Vogel (59.) hatten die Saalestädter keine Antwort mehr, deren letzter Freiwurf landete am Pfosten.

„Manchmal muss man auch Glück haben“, kommentierte Thomas Meinel die letzte Aktion der Begegnung. Insgesamt war der SVO-Trainer mit dem Spiel seiner Mannschaft sehr zufrieden. „Wir haben nie die Geduld verloren, unsere Abwehr hat eine große Geschlossenheit gezeigt. Beide Torhüter haben mit vielen Paraden ihren Beitrag geleistet. Man hat gemerkt, dass die Jungs den Sieg wollten“, so Meinel.

• SV Oebisfelde: Drese, Weis - P. Schliephake, Kamm (2 Tore), O. Meinel (2), Vogel (4), Kalupke (1), Heidler, Koch, Schroeter (8), D. Schliephake (6), Sauer, Meichsner.

Quelle: Altmark-Zeitung 22.10.2018